Diese Videoaufzeichnung stellt nur eine Möglichkeit der Inszenierung dar, da sie während nur einer Aufführung aufgenommen wurde und könnte an einem anderen Tag möglicherweise unterschiedlich wirken.

FABIAN BARBA / BUSY ROCKS
A Mary Wigman Dance Evening - Künstler_innengespräch

203 Mal gesehen
Teilen

Datum der Aufzeichnung: 09.04.2010

Ort: TQW / Halle G

Info


A Mary Wigman Dance Evening ist die Inszenierung eines Tanzabends, wie in den dreißiger Jahren des 20. Jahrhunderts hätte stattfinden können. Als Vorlage dient das Programm von Wigmans erster USA-Tournee, in dem sie neun Solotänze aus verschiedenen Tanzzyklen präsentierte. Der Tänzer und Choreograf Fabian Barba nähert sich diesem Erbe der deutschen Ausdruckstänzerin und Wegbereiterin des modernen Tanzes über Rekonstruktionen. Mit überraschender Frische und Intensität sucht er nach Verbindungen und Bruchstellen zwischen der frühen Tanzmoderne, seiner eigenen Tanzkultur in Ecuador und dem westlich geprägten zeitgenössischen Tanz. Das Interesse dieser ‚Akte des Übertragens‘ liegt dabei darin, die unvermeidlichen Modifikationen des Originals in den spezifischen Ausdruck der Arbeit umzuwandeln und unser heutiges Tanzverständnis vor dem Hintergrund der Tanzgeschichte zu verorten.


 

 

 

 

 

 

 

Credits

Konzept und Tanz: Fabian Barba / Busy Rocks

Kostüm: Sarah-Christine Reuleke

Musik für Anruf, Pastorale, Seraphisches Lied, Sturmlied und Sommerlicher Tanz komponiert von Hanns Hasting

Musik für Raumgestalt, Zeremonielle Gestalt und Drehmonotonie komponiert von Sascha Demand

 

Eine Produktion von: K3 – Zentrum für Choreographie/Tanzplan Hamburg Koproduktion: WP Zimmer Antwerpen, Kaaitheater Brüssel, P.A.R.T.S. und fabrik Potsdam im Rahmen von Tanzplan Potsdam: Artists-in-Residence Mit Unterstützung von: PACT Zollverein Essen und Mary Wigman Gesellschaft

 

 

Gefördert durch


Logo Wien Kultur