Diese Videoaufzeichnung stellt nur eine Möglichkeit der Inszenierung dar, da sie während nur einer Aufführung aufgenommen wurde und könnte an einem anderen Tag möglicherweise unterschiedlich wirken.

OLEG SOULIMENKO, VIENNA MAGIC
A Visit To This Planet. Part I

1232 Mal gesehen
Teilen

Datum der Aufzeichnung: 19.11.2010

Ort: TQW/Studios

Info

 

Uraufführung


Was geschieht nach dem Ende der Welt? Anknüpfend an diesen komplexen Ausgangspunkt, widmet sich der russische Choreograf Oleg Soulimenko in seiner neuen Performance einem möglichen postapokalyptischen Zustand und begibt sich auf die Suche nach dem ‚Danach‘ des Endes. Drei männliche Performer treten dabei als Entdecker eines fremdartigen Planeten in Erscheinung.

Der Zeitpunkt ihres Besuches ist unwahrscheinlich. Sie erreichen den Planeten im Moment nach einer Krise und versuchen sich das zu Eigen zu machen, was übrig geblieben ist. Ihre Entdeckungsreise führt sie in die verschiedensten Bereiche der kulturellen Produktion des 20. Jahrhunderts wie Tanz, Film, Oper, Rockmusik, Theater und Text. Diese Referenzen und Zitate entwickeln ein starkes Eigenleben und stehen in einem ständigen dialektischen Spannungsfeld mit den Körpern und den Gedanken der Besucher. Diese lassen sich ihre Entdeckungen unter die Haut gehen, erlauben den menschlichen Zitaten ein Teil ihres Systems zu werden und finden sich dadurch in seltsamen Situationen wieder, die zwischen bitterem Humor, zynischer Groteske, selbstreflektierender Ironie, überdosierter Unterhaltung und drängender Melancholie schwanken.

 

 

 

Credits


KONZEPT: Oleg Soulimenko | PERFORMANCE, CHOREOGRAFIE: Thomas Kasebacher, Oleg Soulimenko, Radek Hewelt | BÜHNENBILD: Anke Philipp | THEORIE: Elke Krasny | LICHTDESIGN: Roman Streuselberger | PRODUKTIONSLEITUNG: Annette Pfefferkorn, Susanne Guggenberger

 

EINE KOPRODUKTION VON Tanzquartier Wien und Vienna Magic | IN KOLLABORATION MIT PACT Zollverein, Essen | MIT UNTERSTÜTZUNG der Stadt Wien und des BMUKK

Gefördert durch


Logo Wien Kultur