Dieses Video wurde noch nicht freigegeben. Bitte registrieren Sie sich oder melden sich an, wenn Sie eine Anfrage zur Freigabe senden möchten.

Diese Videoaufzeichnung stellt nur eine Möglichkeit der Inszenierung dar, da sie während nur einer Aufführung aufgenommen wurde und könnte an einem anderen Tag möglicherweise unterschiedlich wirken.

AMANDA PIÑA
IT - Künstler_innengespräch

702 Mal gesehen
Teilen

Datum der Aufzeichnung: 22.10.2010

Ort: TQW/Halle G

Info

 

"The performance IT deals with physicalities of enjoyment.

The choreography emerges from the physiological and sensorial manifestations of pleasure in the body of the performers.

IT is a desire machine of waste production, where the performers generate a landscape by means of enjoying the physical contact with raw materials.

A poem about the society of consumption and the environmental crisis it produces." (Amanda Piña)

 

Im Fokus von IT steht der Körper und seine Artikulation in der Welt: Was ist es, das einer Bewegung eine bestimmte Bedeutung gibt – Lesbarkeiten und Interpretationen vorbereitet, sie mit einer bestimmten Ordnung oder Praxis in Verbindung bringt? Und wie sind diese Prozesse und Praktiken der Zuweisung von Sinn wiederum selbst zutiefst mit unserer physischen Orientierung und Präsenz in der Welt verwunden – als Einschreibungen, Resonanzen, Abdrücke derselben? Als geteilte und doch persönliche choreografische Gesten – Rohmaterialien, Seismographen, "Zeugen" des Kollaps.

Die Performance untersucht dieses komplexe Wechselverhältnis, die im zu Grunde liegenden Prinzipien von Reziprozität und Austausch und die Momente der Konstruktion von Bewegungen und ihrer Umwelt.

IT ist Teil einer langfristig angelegten Recherche, die die Choreografin Amanda Piña und der bildende Künstler Daniel Zimmermann unter dem Titel socialmovement in 2008 initiierten und die sich damit auseinandersetzt, wie individuelle Körper und Bewegungen Auskunft über soziale, politische und ökonomische Verhaltensweisen geben.

 

 

Credits

 

VON: Amanda Piña & Daniel Zimmermann | MIT: Ewa Bankowska, Adriana Cubides, Thomas Kasebacher, Amanda Piña, Dominique Richards, Daniel Zimmermann | LICHT: Victor Duran Manzano | MUSIK: Erzumba (a.k.a. Christian Dergarabedian) | PRODUKTION: Katharina Bernard


GEFÖRDERT aus Mitteln der Kulturabteilung der Stadt Wien und des BMUKK. | EINE KOPRODUKTION VON: Tanzquartier Wien und nadaproductions.

 

Gefördert durch


Logo Wien Kultur