Diese Videoaufzeichnung stellt nur eine Möglichkeit der Inszenierung dar, da sie während nur einer Aufführung aufgenommen wurde und könnte an einem anderen Tag möglicherweise unterschiedlich wirken.

MICHAEL HALEWOOD / TOMISLAV MEDAK / AINO KORVENSYRJÄ
Spekulieren mit Materialität... Vier Dialoge mit Lockvögeln

1852 Mal gesehen
Teilen

Datum der Aufzeichnung: 29.03.2014

Ort: TQW / Halle G

Im Rahmen von: SCORES No8: Lures of Speculation. Künstlerisch-theoretischer Parcours zu den Choreografien des Spekulativen

Info

 

Ein Gespräch zu führen heißt, eine Ablenkung der eigenen Gedanken zu akzeptieren. In einem Dialog wird der Sinn ein geteilter. Der dialogós ist ein Durchwortspiel, in dem sich die Teilnehmenden antizipierend aufeinander einlassen müssen, damit der Fluss nicht versiegt. Auf mögliche Antworten hintastend, diese schon im Vorhinein affirmierend oder ablehnend, prägt eine spekulative Geste jedes Gespräch.

Vier Live-Gespräche heften sich an die Fersen von vier Begriffen, die für aktuelle ästhetische und politische Debatten zentral erscheinen: Materialität, Geschichtlichkeit, Unwahrscheinlichkeit, Ungreifbarkeit. In die Dialoge schalten sich Lockvögel ein: eine parasitäre Position zum Thema, eine Digression, ein performativer Einspruch. Verlockungen, die die Argumente kreuzen und auf andere Bahnen locken. NIKOLAUS GANSTERER wird die Dialoge zeichnerisch begleiten und den Verlauf der Hypothesenbildung in Diagramme übersetzen.

 

12.00 h – 13.30 h

Spekulieren mit dem Ungreifbaren

VINCIANE DESPRET (Philosophin, Université de Liège) und BERND KRÄFTNER (Künstler, Universität für angewandte Kunst, Wien) sprechen über die Frage, wie man Tote und andere unanwesende Wesen adressieren kann, wie man sie wichtig machen kann. Ihre Köder sind die Wiener Toten (und

vielleicht eine Performerin).

 

14.00 h – 15.30 h

Spekulieren mit der Geschichte

KATRIN SOLHDJU (Kulturwissenschaftlerin, Zentrum für Literaturforschung, Berlin) und KARIN HARRASSER (Kulturwissenschaftlerin, Kunstuniversität Linz) fragen sich, welche Art von Akteuren und Wissensformen die Geschichtsschreibung hervorbringt und wie der Vorraum vor den letzten Dingen beschaffen ist. JANEZ Jan ša (Künstler, MASKA, Ljubljana) wird sie auf andere Gedanken bringen.

 

17.00 h – 18.30 h

Spekulieren mit Materialität

MICHAEL HALEWOOD (Philosoph, University of Essex) und TOMISLAV MEDAK (Philosoph und Performer, BADco. Zagreb) erkunden, wie materiell das Soziale ist. Welche Rolle spielte das Materielle in der politischen Theorie und Sozialtheorie seit Marx? AINO KORVENSYRJÄ (Künstlerin, Helsinki/Köln) wird Öl ins Feuer gießen.

 

19.00 h – 20.30 h

Spekulieren mit Unwahrscheinlichkeit

PAULA CASPAO (Künstlerin, Forscherin, Universität Lissabon / Paris) und BOJANA CVEJIC (Künstlerin, TkH / Walking Theory Belgrad) werden Fragen danach, welches affektive Objekt Unwahrscheinlichkeit ist, in den Vordergrund stellen. Sie werden über performative Gesten sprechen, die es braucht, damit Unsicherheit und Nonsens einen Ort bekommen und darüber, wie politisch solche Gesten sind. ANNA MENDELSSOHN (Performancekünstlerin, Wien) wird ihre Unwägbarkeiten und Eventualitäten versichern.

 

Credits

 

KONZEPTION Spekulieren mit …Vier Dialoge mit Lockvögeln: Karin Harrasser, Sandra Noeth, Alexander Martos

Scores N°8: Lures of Speculation ist Teil von TIMeSCAPES. Images and Performances of Time in Late Capitalism, einem Projekt, an dem folgende Organisationen beteiligt sind: Science Communications Research (Wien), BADco. / Filmprotufilm (Zagreb), MASKA (Ljubljana) und TkH / Walking Theory (Belgrad).

Mit der Unterstützung des Kulturprogramms der Europäischen Union, Bundeskanzleramt Kunst und Science Communications Research.

 

Gefördert durch


Logo Wien Kultur