Diese Videoaufzeichnung stellt nur eine Möglichkeit der Inszenierung dar, da sie während nur einer Aufführung aufgenommen wurde und könnte an einem anderen Tag möglicherweise unterschiedlich wirken.

SANDRA ICHÉ
Wagons Libres

1520 Mal gesehen
Teilen

Datum der Aufzeichnung: 26.10.2012

Ort: TQW / Studios

Im Rahmen von: Österreichische Erstaufführung

Info

 

Im Jahr 2000 schrieb Sandra Iché ihre Version der Geschichte des L’Orient- Express, eines französischsprachigen Beiruter Magazins aus den 1990er-Jahren, gegründet und geleitet von dem Historiker und Journalisten Samir Kassir. Zehn Jahre später führte sie eine weitere Interviewserie mit ehemaligen MitarbeiterInnen der Publikation durch. Diesmal benutzten die befragten Personen eine Methode, die verhindern sollte, dass ihr Sprechen die Realität reproduzierte – eine Realität, die durch »das arabische Unglück« überschattet ist. Stattdessen macht sich das Protokoll der Begegnungen die Möglichkeiten des Fiktiven zunutze: Die Interviews sind im Jahr 2030 angesetzt und erinnern von diesem Zeitpunkt aus an die Vergangenheit. Indem dadurch Chronologien durcheinandergebracht werden, wird die Erinnerung, die gewöhnlich als geteilter Ort der Nostalgie gehandelt wird, zu einem stilistischen und politischen Mittel, um die Gegenwart auszuhebeln und Landschaften, geopolitische Allianzen ebenso wie Lebensweisen neu zu erfinden.

Als Tänzerin und Historikerin zerlegt Sandra Iché den Dokumentationsapparat und seine Materialien in einzelne Elemente – auditive und visuelle Archive, Arbeitsnotizen, Begleitkommentare, Zeugenaus sagen, Rahmungen und Fokussierungen – und übersetzt diese in den Raum. Was entsteht, ist eine Performance, die sich mit der Frage beschäftigt, auf welche Weise wir unsere Geschichte und unsere Sprechakte und Erzählungen konstruieren.

 

Credits

 

KONZEPT UND REGIE:Sandra Iché

REALISIERUNG: Mary Chebbah, Ali Cherri, Virginie Colemyn, Gaël Chapuis, Renaud Golo, Sandra Iché, Lenaïg Le Touzé, Carol Mansour, Pascale Schaer, Vincent Weber

MIT DER UNTERSTÜTZUNG VON: Nejmeddine Chebbah, le Collectif Zoukak et Carole Ammoun, Laure Deselys, Stéphanie Dujols, Gilbert Guillaumond, Franck Mermier, Alessandra Pasini, Jan Ritsema, le Lieues


PRODUKTION: Wagons Libres

KOPRODUKTION: Les Halles de Schaerbeek, PACT Zollverein, Le Parc de La Villette, Les Subsistances

MIT BESONDEREM DANK an alle InterviewpartnerInnen: Hanane Abboud, Carmen Abou Jaoudé, Omar Amiralay, Médéa Azouri, Ahmad Beydoun, Omar Boustany, Melhem Chaoul, Nadine Chéhadé, Tamima Dahdah, Jabbour Douaihy, Claude Eddé, Antony Karam, Houda Kassatly, Charif Majdalani, Ziad Majed, Alexandre Medawar, Rasha Salti, Farès Sassine, Jade Tabet, Fawaz Traboulsi, Michael Young, Khaled Ziadeh

 

Gefördert durch


Logo Wien Kultur