Performances

Dieses Video wurde noch nicht freigegeben. Bitte registrieren Sie sich oder melden sich an, wenn Sie eine Anfrage zur Freigabe senden möchten.

Diese Videoaufzeichnung stellt nur eine Möglichkeit der Inszenierung dar, da sie während nur einer Aufführung aufgenommen wurde und könnte an einem anderen Tag möglicherweise unterschiedlich wirken.

DEUFERT&PLISCHKE
Lieder von Liebe und Krieg

1536 Mal gesehen
Teilen

Datum der Aufzeichnung: 17.06.2011

Ort: TQW/Studios

Im Rahmen von: Die Apostrophe der Liebe. Eine Vortragsreihe über andere politische Räume für zeitgenössischen Tanz und Performance (Konzept & Kuratierung: Krassimira Kruschkova)

Info

 

In seiner Lecture wird der Künstlerzwilling über den letzten Teil seiner Anarchiv-Serie sprechen. Anarchiv #3: songs of love and war taucht ein in die Sagenlandschaft der Nibelungen. Liebe und Krieg werden dort als zwei sich nicht ausschließende Bewegungen musikalisch und choreographisch verfolgt und in eine Partitur der Teilhabe übertragen. Liebe und Gewalt begegnen sich auch in dem radikalen Aufeinanderprall des Künstlerzwillings, der in der Untrennbarkeit von Leben und Arbeit eine maximale Öffnung auf und eine Autopenetration durch die Welt behauptet.

 

deufert&plischke arbeiten seit 2001 als Künstlerzwilling an verschiedenen Theaterprojekten, Installationen sowie Text- und Video-Publikationen. Nach ihrer Unterrichtstätigkeit an der Universität Hamburg sowie an mehreren europäischen Kunsthochschulen teilen sie sich seit 2010 eine künstlerische Professur am Hochschulübergreifenden Zentrum Tanz Berlin (HZT).

 

 

 

 

  

 

Gefördert durch


Logo Wien Kultur