Performances


Diese Videoaufzeichnung stellt nur eine Möglichkeit der Inszenierung dar, da sie während nur einer Aufführung aufgenommen wurde und könnte an einem anderen Tag möglicherweise unterschiedlich wirken.

Hubert Lepka / lawine torrèn
ENGEL

3048 Mal gesehen
Teilen

Uraufführung

Datum der Aufzeichnung: 01.02.2015

Ort: Salzburg, Kollegienkirche, Universitätsplatz

Im Rahmen von: performatives shooting - invisible tale

Info

engel unterliegen einer steten evolution. da sie von ihren herkunftsreligionen derzeit nicht dringend gebraucht werden, suchen sie sich - um zu überleben - andere dienstherren. wir befreien sie aus ihrer abhängigkeit. eine unabhängige untersuchung des engelsfluges. ein invisible tale von lawine torrèn. schein und wirklichkeitengel ist ein performatives setting, bei dem ein tänzer auf einem flügel montiert durch den luftraum schwebt, nachdem der chor ihn anrief. dieses schweben ist aber nur für die kamera rein. in ihrer darstellenden wirklichkeit ist der flügel an einem rotator montiert, und dieser rotator wird durch einen baggerarm durch die luft geführt. film und still photography sind das vordergründige ziel. zur herstellung dieser wirklichkeitsfremden bilder bedarf aber es einer spezifischen „performance“: dreh und shooting sind performativ, sie selbst sind jenes ereignis, um das es geht. in der doppeldeutigkeit der aktion liegt also ihr wesen - genau wie bei den engeln selbst. dramaturgie und musikbei engel geht es um die ikonographische transformation und abbildung eines mythologischen geschehens durch photographie, film und musik. (invisible tale)

Credits

engel roni sagi, anna virkkunen musik tomás luis de victoria chor acht männerstimmen david bader, roland faust, johannes forster, martin fuchsberger, denis leiss, oscar marin-reyes, konstantin schmidbauer, lukas schwingenschuh einstudierung martin fuchsberger tonaufnahme wolfgang schramml film stefan aglassinger second unit veronika wieser still photography magdalena lepka baggerfahrer bernhard lix sicherungstechnik rudolf hauser schlosserei johannes kritzer, schlosserei lang idee und regie hubert lepka ENGEL entstand in partnerschaft mit der khg - kollegienkirche. unterstützt durch die stadt salzburg, das land salzburg, aab eisterer, volvo und facc. © 2015, lawine torrèn

Gefördert durch


Logo Wien Kultur