Performances

Dieses Video wurde noch nicht freigegeben. Bitte registrieren Sie sich oder melden sich an, wenn Sie eine Anfrage zur Freigabe senden möchten.

Diese Videoaufzeichnung stellt nur eine Möglichkeit der Inszenierung dar, da sie während nur einer Aufführung aufgenommen wurde und könnte an einem anderen Tag möglicherweise unterschiedlich wirken.

KATHARINA ERNST
ausdehnen zusammenziehen

967 Mal gesehen
Teilen

Datum der Aufzeichnung: 13.06.2013

Ort: TQW / Studios

Im Rahmen von: Werkstück 2013

Info

 

In the framework of Werkstück, the young choreographers’ programme that is initiated and mentored by the Tanzquartier Wien every year, works by three artists or groups of artists living and working in Vienna, are premièred on a joint evening. This year the development process was mentored by the dramaturge GUY COOLS.


KATHARINA ERNST (A)

ausdehnen : zusammenziehen (a : z )


In ausdehnen : zusammenziehen (a : z) Katharina Ernst explores the non-hierarchical connection between movement and sound with the instruments of percussion. The individual components – drums, bowls and other sound objects – serve as carriers that translate the body’s movement in space into sound. With a changing cast, choreographic miniatures thus develop in which musical time structures are translated into space structures.

 

Credits

 


CONCEPT, CHOREOGRAFIQUE COMPOSITION: Katharina Ernst

PERFORMANCE: Christof Spanring, Johannes Egger, Matija Schellander, Katharina Ernst


WITH SUPPORT by: SKE / austro mechana

 

Supported by


Logo Wien Kultur