Performances


Diese Videoaufzeichnung stellt nur eine Möglichkeit der Inszenierung dar, da sie während nur einer Aufführung aufgenommen wurde und könnte an einem anderen Tag möglicherweise unterschiedlich wirken.

Lena Schattenberg
The Many Piece

500 Mal gesehen
Teilen

Uraufführung

Datum der Aufzeichnung: 13.05.2022

Ort: TQW Studios

Im Rahmen von: Rakete Festival

Info

In The Many Piece werden die Choreografien unterschiedlicher Künstler*innen vereint, aufgebrochen, fragmentiert, neu zusammengefügt, gegeneinander gelehnt, ineinander verwoben.

The Many Piece ist ein Stück der vielen. Für viele. Von vielen. Mit vielen. Ein Tanz, der im Hier und Jetzt verweilt, wachen Auges zurückblickt und sich aufgeregt nach vorn streckt. In The Many Piece werden die Choreografien unterschiedlicher Künstler*innen vereint, aufgebrochen, fragmentiert, neu zusammengefügt, gegeneinander gelehnt, ineinander verwoben. Die Scores dazu wurden Lena Schattenberg auf verschiedenen Wegen übermittelt. Im spielerischen Dialog mit Licht und Klang erwächst eine Landschaft, die Menschen und Materialien vereint, die Räume öffnet für einen Körper, der sich mitteilt, sich (de-)platziert, sich nach oben streckt, den Zwischenraum durchbricht und abwartend verweilt. Ein Körper, der sich sehnt, sich auflehnt, sich zurückzieht, stillhält, Luft holt und erneut zum Sprung ansetzt.

Lena Schattenberg

studierte Modernen Theatertanz an der Amsterdamse Hogeschool voor de Kunsten und arbeitet seit ihrem Abschluss 2015 als freischaffende Künstlerin, u. a. mit Rosas, Eva Borrmann und Christoph Marthaler. Seit 2020 lebt sie in Wien, wo sie gemeinsam mit Samuel Feldhandler, mit dem sie seit mehreren Jahren eng zusammenarbeitet, die Kompanie Samuel Feldhandler gründete. Mit The Many Piece stellt Lena Schattenberg nun ihre erste eigene Kreation vor. Wesentliche Impulse dabei sind ihr Interesse an der Begegnung und am Austausch mit anderen Künstler*innen, das Verweben unterschiedlicher Materialien und ihre Neugierde für die im Moment entstehenden, unvorhersehbaren Dinge.

lenaschattenberg.com

Credits

Choreografie, Performance Lena Schattenberg Lichtdesign Emese Csornai Sounddesign Özgür Sevinç Tanz-Scores Frédéric Gies, Philipp Gehmacher, Samuel Feldhandler Kostüm-Score Theo Clinkard Mentoring Theo Clinkard, Samuel Feldhandler Fotos Franzi Kreis Mitarbeit Produktion Annina Kriechbaum Koproduziert mit Tanzquartier Wien Gefördert durch NEUSTART KULTUR GVL, die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien im Programm NEUSTART KULTUR, Hilfsprogramm DIS-TANZEN des Dachverbands Tanz Deutschland und ein Künstler*innenstipendium im Rahmen der NRW-Corona-Hilfen.

Gefördert durch


Logo Wien Kultur