Performances

Dieses Video wurde noch nicht freigegeben. Bitte registrieren Sie sich oder melden sich an, wenn Sie eine Anfrage zur Freigabe senden möchten.

Diese Videoaufzeichnung stellt nur eine Möglichkeit der Inszenierung dar, da sie während nur einer Aufführung aufgenommen wurde und könnte an einem anderen Tag möglicherweise unterschiedlich wirken.

LATIFA LAÂBISSI
Adieu et Merci

2656 Mal gesehen
Teilen

Datum der Aufzeichnung: 30.11.2013

Ort: TQW / Halle G

Im Rahmen von: Österreichische Erstaufführung

Info

Im Mittelpunkt von Latifa Laâbissis jüngstem Solo steht ein Ritual, das vom Theater nicht wegzudenken ist: der Abschied – die Verbeugung. Aufgeladen mit unterschiedlichster Symbolik, rangieren die Lesarten dieser Geste von zeremoniellen bis hin zu politischen und sozialen Interpretationen. Dabei markiert und verweist uns die Verbeugung auf die ‚Schwelle‘ einer jeden Vorstellung, auf den unentschiedenen, wankenden Moment zwischen der Behauptung einer Repräsentation und dem Bruch mit einer Fiktion. Die Verbeugung markiert ein Ende, und zurück auf die Bühne zu kommen heißt, sich zu verabschieden um zu bleiben…

Die Choreografin bringt eine Landschaft anthropologischer Fundstücke auf die Bühne, in der sich Geschichten, Figuren und Stimmen abzeichnen, voneinander abheben und die historischen und heutigen Kodes und Regeln des Tanzes aufrufen um sie durcheinander zu wirbeln.

#Solo #Performance #Abschied #Bühnenvorhang #Ritual #Ende

 

Credits

KONZEPT, CHOREOGRAFIE: Latifa Laâbissi

BÜHNENBILD: Nadia Lauro

KOSTÜM: Nadia Lauro, Latifa Laâbissi

LICHTDESIGN: Yves Godin     

SOUNDDESIGN: Manuel Coursin

 

VIDEODOKUMENTATION: Reinhard Sockel / Anselm Tröster

 

Gefördert durch


Logo Wien Kultur