Performances

Dieses Video wurde noch nicht freigegeben. Bitte registrieren Sie sich oder melden sich an, wenn Sie eine Anfrage zur Freigabe senden möchten.

Diese Videoaufzeichnung stellt nur eine Möglichkeit der Inszenierung dar, da sie während nur einer Aufführung aufgenommen wurde und könnte an einem anderen Tag möglicherweise unterschiedlich wirken.

ALESSANDRO SCIARRONI
UNTITLED_I will be there when you die

1576 Mal gesehen
Teilen

Datum der Aufzeichnung: 31.10.2014

Ort: TQW / Halle G

Im Rahmen von: Österreichische Erstaufführung

Info

 

Keinen Jux will er sich machen. Der italienische Künstler und Choreograf Alessandro Sciarroni inszeniert Jonglieren als zeitgenössische Performance. Vier Jongleure wirbeln Keulen in die Luft und fangen sie wieder auf. Kunstvoll und geschickt folgt ein Jongliertrick auf den anderen. Der zweite Teil der Trilogie Will you still love me tomorrow? stellt erneut die Ausdauer, das Durchhaltevermögen und die körperliche Anstrengung der Performer ins Zentrum. War es das Schuhplatteln in FOLK-S, ist es das Jonglieren in UNTITLED. Wie Readymades nutzt Sciarroni diese Ausdrucksformen, befreit sie von allen Traditionen und Klischees und lässt sie als choreografische Sprachen auf der Bühne bestehen. Eine Meditation über das Verstreichen von Zeit.

#Jonglieren #Performance #ReadyMade #Zeit

 

Credits

Alessandro Sciarroni arbeitet an den Schnittstellen von zeitgenössischer Performance, Theater und bildender Kunst. 2012 wurde er vom italienischen Magazin Danza & Danza als bester Nachwuchskünstler ausgezeichnet. Die österreichische Erstaufführung von UNTITLED_I will be there when you die im Tanzquartier Wien wird ermöglicht durch modul dance, ein von der EU gefördertes Kooperationsprojekt 20 europäischer Tanzhäuser.


VON: Alessandro Sciarroni

MIT: Lorenzo Crivellari, Edoardo Demontis, Victor Garmendia Torija, Pietro Selva Bonino

KOMPOSITION, SOUND, TRAINING: Pablo Esbert Lilienfeld

LICHT: Rocco Giansante

TECHNIK: Cosimo Maggini

DRAMATURGISCHE BERATUNG: Antonio Rinaldi, Peggy Olislaegers

EINSTUDIERUNG: Matteo Ramponi

PROJEKTKURATOR UND FÖRDERUNG: Lisa Gilardino

PRODUKTIONSLEITUNG: Marta Morico

ORGANISATION: Luana Milani

CASTING-ORGANISATION: Benedetta Morico

PRESSEARBEIT: Beatrice Giongo

PRODUKTION: MARCHE TEATRO – teatro stabile pubblico – CORPOCELESTE C.C.00#

IN KOOPERATION MIT: Comune di Bassano del Grappa / Centro per la Scena, Contemporanea Biennale de la danse / Maison de la Danse de Lyon, AMAT, Mercat de les Flors / Graner (Barcelona), Dance Ireland (Dublin)

ERMÖGLICHT im Rahmen des EU-geförderten Kooperationsprojekts modul dance von European Dancehouse Network mit Unterstützung des EU Cultural Programme 2007–13

Centrale Fies

Santarcangelo dei Teatri •12 •13 •14 Festival Internazionale del Teatro in Piazza


www.alessandrosciarroni.it

 

VIDEODOKUMENTATION: Reinhard Sockel / Anselm Tröster

 

Gefördert durch


Logo Wien Kultur