Performances

Dieses Video wurde noch nicht freigegeben. Bitte registrieren Sie sich oder melden sich an, wenn Sie eine Anfrage zur Freigabe senden möchten.

Diese Videoaufzeichnung stellt nur eine Möglichkeit der Inszenierung dar, da sie während nur einer Aufführung aufgenommen wurde und könnte an einem anderen Tag möglicherweise unterschiedlich wirken.

JANEZ JANŠA
Monument G2

1304 Mal gesehen
Teilen

Datum der Aufzeichnung: 03.12.2009

Ort: Dschungel Wien

Im Rahmen von: SCORES No0: DIE HAUT DER BEWEGUNG. Künstlerisch-theoretischer Parcours zum Choreografischen.

Info

 

Monument G gilt als eine der Kult-Performances des neo-avantgardistischen Theaters in Slowenien. Auf der Grundlage eines Stücks von Bojan Štih, wurde es in der Inszenierung von Dušan Jovanovic 1972 zu einem Bruch im Verständnis von Theatersprache: Es negierte Text als Literatur und etablierte zugleich ein eindrucksvolles und künstlerisch freieres Ausdrucks-Potential der Schauspielerin in der Verbindung von Körper, Stimme und Rhythmus – an der Grenze zum Tanz.

Der slowenische Choreograf und Regisseur Janez Janša schlägt mit Monument G2 einen ganz eigenen Umgang mit der Arbeit vor: Während Dušan Jovanovi? die Original-Performance mit Jožica Avbeljž wieder auf die Bühne bringt, findet zeitgleich Janšas Rekonstruktion mit einer Tänzerin der jüngeren Generation, Teja Reba, statt. Zitate aus dem Originalwerk und Projektionen von Kritiken auf der Bühnenwand machen im Moment des simultanen Erlebens der beiden Versionen des Werks – ihrer wechselseitigen Beziehungen und Differenzen - den Prozess der Rekonstruktion selbst und den Vorgang des Erinnerns zum Thema. Wie funktioniert das (kulturelle) Gedächtnis, wie schreibt sich die Geschichte in den Körper ein?

 

Monument G2 ist Teil des Projektes What to Affirm? What to Perform?, einer Kooperation der Allianz Kulturstiftung, Centre for Drama Art Zagreb, Centrul Nacional al Dansului Bucharest, Maska Ljubljana und Tanzquartier Wien. Das Projekt wird ko-finanziert durch die Allianz Kulturstiftung und die European Cultural Foundation.

 

 

 

Credits

 

Maska Ljubljana/Maska Ljubljana Mestno gledališce Ljubljana/City Theatre Ljubljana

REGIE: Janez Janša, Dušan Jovanovic

PERFORMER: Jožica Avbeljž, Matjaž Jarc/Lado Jakša, Boštjan Narat, Teja Reba

BÜHNENBILD: Janez Janša

LICHTDESIGN: Andrej Koležnik Musik: Matjaž Jarc

DRAMATURGIE, KÜNSTLERISCHE ASSISTENZ UND VIDEOPROJEKTION: Samo Gosaric

TECHNISCHE LEITUNG: Igor Remeta Produktion: Jedrt Jež Furlan

 

Gefördert durch


Logo Wien Kultur