Performances


Diese Videoaufzeichnung stellt nur eine Möglichkeit der Inszenierung dar, da sie während nur einer Aufführung aufgenommen wurde und könnte an einem anderen Tag möglicherweise unterschiedlich wirken.

Philipp Gehmacher
mountains are mountains

1619 Mal gesehen
Teilen

Datum der Aufzeichnung: 27.03.2003

Ort: TQW / Halle G

Info

 

Was erzählen sich und den Beobachtern bewegende Körper im Raum? Jedes Innehalten, jeder noch so kleine Schritt bezieht sich aufeinander und zeigt Wirkung. Ein Übergang von der abstrakten Bewegung zur konkreten Aussage ist kaum auszumachen. Der österreichische Choreograf Philipp Gehmacher, der im Oktober 2001 die Eröffnung des Tanzquartier Wien bestritt und im letzten Jahr in der Kritikerumfrage der Zeitschrift ballettanz zum "bemerkenswertesten Nachwuchschoreografen" gewählt wurde, findet eine physische Sprache, die in ihrer Unmittelbarkeit eine enorme Kraft auslöst und die eigene Versehrtheit des Betrachters berührt. Auf der Bühne entwickelt sich ein spannungsgeladener Dialog zwischen den Tänzerkörpern, die ihre ihnen innewohnende Zeitlichkeit und Räumlichkeit artikulieren; es entsteht so eine choreografische Sprache, die Schichtungen des kulturell geprägten Körpers analysiert und in der Anerkennung dieser Abhängigkeiten einzigartige Formulierungen und Begegnungen erschafft.

Gefördert durch


Logo Wien Kultur