Performances


Diese Videoaufzeichnung stellt nur eine Möglichkeit der Inszenierung dar, da sie während nur einer Aufführung aufgenommen wurde und könnte an einem anderen Tag möglicherweise unterschiedlich wirken.

SARA LANNER
AUSstellenENTstellen

1484 Mal gesehen
Teilen

Datum der Aufzeichnung: 12.06.2015

Ort: TQW / Studios

Im Rahmen von: Werkstück 2015

Info

 

Ausgehend von Thomas Hirschhorns Arbeit Collage-Truth (2012) untersucht Sara Lanner Körper in Kommerz und Krieg. Im unmittelbaren Aufeinandertreffen gegensätzlicher Körperbilder beschäftigt sie sich mit der Kategorie der Integrität. Das Ausstellen von Körpern wird als Mechanismus des Entstellens befragt. Dafür setzt sich Sara Lanner mit der Instrumentalisierung von Körpern zu Werbe- und Propagandazwecken auseinander.

 

FIRST STEPS – Im Rahmen von Werkstück gibt das Tanzquartier Wien in jeder Saison den jungen ChoreografInnen Zeit, Raum und Unterstützung um innerhalb von sechs Monaten eine eigene Produktion zu erarbeiten und an zwei Abenden im Juni der Öffentlichkeit zu präsentieren. In diesem Jahr wird das Nachwuchsformat von dem Regisseur Yosi Wanunu gecoacht und steht unter dem Motto Reality Check.


Katharina Greimel, Ana Jeluši? und Sara Lanner sahen für ihre Arbeiten "der Wirklichkeit in die Augen" und präsentieren drei unterschiedliche Arbeiten über diesen flüchtigen Zustand "Gegenwart" genannt.

#Performance #Choreografie #Entstehungsprozesse #RealityCheck

 

Credits

 

KONZEPT, CHOREOGRAFIE, PERFORMANCE: Sara Lanner

KOMPOSITION, SOUND DESIGN: Michael Wedenig

KOSTÜM: Anja Kohlweiss

DANK AN: Yosi Wanunu, Katharina Greimel, Ana Jelušic

 

Sara Lanner ist freischaffende Choreografin und Tänzerin/Performerin in Wien. Sie wurde 1991 in Salzburg geboren. Sara Lanner beschäftigt sich mit Performance sowohl im Bereich Tanz als auch im Bereich biIdender Kunst. Sie absolvierte 2013 ihr BA-Studium in Zeitgenössischem Tanz und Tanzpädagogik an der Anton Bruckner Universität Linz. Sie war Stipendiatin am Tanzquartier Wien für die Saison 13/14 sowie des danceWEB-Programms 2014 im Rahmen des ImPulsTanz Festivals Wien. Zuletzt erhielt sie das STARTStipendium 2014 des Bundeskanzleramtes Österreich. 2015 Residency an den Uferstudios Berlin im Rahmen des Tanztage Festivals Berlin und der Life Long Burning-Wild Cards. In ihren letzten Solo- und Kollektiv-Arbeiten entstanden interdisziplinäre sowie auch interaktive Performances. Sie arbeitete u.a. mit Akos Hargitay und der Company Wildlaks als Tänzerin und Performerin. Seit 2015 studiert Sara Lanner Performative Kunst an der Akademie der bildenden Künste Wien.

 

Michael Wedenig Der in Wien lebende Gitarrist, Komponist und Tonkünstler wurde 1985 in Klagenfurt geboren. Sein Studium am Vienna Music Institute (u.a. bei Andy Manndorff und Peter Rom) schloss er 2009 ab. Seitdem beschäftigt er sich neben musikalischen Projekten intensiv mit interdisziplinären Kollaborationen: so arbeitet er mit der KünstlerInnengruppe Das graue B? regelmäßig an audio-visuellen Installationen, komponiert Soundtracks für Tanzstücke, Kurzfilme sowie für den Spielfilm Reflections of Maya Rose. Wedenigs erstes Solo-Album stadt | land | fuzz erscheint im April 2015 auf KETO Recordings.

Anja Kohlweiss geboren 1989 in Wien, studiert seit 2011 an der Akademie der bildenden Künste Wien. Ab 2012 begann sie als freischaffenden Kostümbildnerin für Musikvideos, Kurzfilmprojekte, Werbung sowie Theater zu arbeiten.

 

Gefördert durch


Logo Wien Kultur