Performances


Diese Videoaufzeichnung stellt nur eine Möglichkeit der Inszenierung dar, da sie während nur einer Aufführung aufgenommen wurde und könnte an einem anderen Tag möglicherweise unterschiedlich wirken.

NAVARIDAS & DEUTINGER
ON THE OTHER HAND - Künstler_innengespräch

1382 Mal gesehen
Teilen

Datum der Aufzeichnung: 06.11.2013

Ort: TQW / Studios

Info

 

Seit ihrer ersten gemeinsam entwickelten Arbeit im Jahr 2007 liegt das künstlerische Interesse von Navaridas & Deutinger in der Suche nach verschiedenen Kombinationen von Text- und Bewegungsvokabular. Dabei steht immer die Idee von Bedeutungsmanipulation durch Rhetorik und Geste im Hintergrund. 

In On The Other Hand arbeiten sie mit Texten, die in ihrer Modellhaftigkeit an Sprachlehrbücher erinnern, und mit zwei lebensgroßen Puppen, die sie mit langen Stöcken berühren, bewegen, bearbeiten, aufrichten, herrichten, zurichten. Aktive Manipulation und passiver Widerstand bestimmen das Verhältnis zwischen den menschlichen Performern und ihren leblosen Mitspielern. In der Bewegung oder auch im Stillstand, im Zusammenspiel mit Text und Live-Musik löst das Ausgeliefertsein eine widersprüchliche Stärke der Puppen aus, als wären sie keine mehr – zugleich gleichgültig, aber verlangend, gelassen, aber fordernd, verletzbar, gefährdet, bedroht, bedrängt, aber unverwüstlich.

#Performance #Sprache #Live-Musik #Puppen #passiver Widerstand

 

Credits

 

KONZEPT, PERFORMANCE: Marta Navaridas, Alex Deutinger

KOMPOSITION, LIVE-MUSIK: Stephan Sperlich

PUPPENBAU + KOSTÜME: Hanna Hollmann

TEXTE: Stefanie Sargnagel, Marta Navaridas, Alex Deutinger

LICHTDESIGN: Roman Streuselberger

OUTSIDE EYE:  Helmut Köpping

DANK AN: Jacob Banigan, Guy Cools, Paulina Irazabal,

Krassimira Kruschkova, Annemarie Sperlich

PRODUKTION: Performanceinitiative 22

KOPRODUKTION: Tanzquartier Wien

MIT UNTERSTÜTZUNG VON: Kulturamt der Stadt Graz A9 - Kultur Land Steiermark

 

Gefördert durch


Logo Wien Kultur