Performances


Diese Videoaufzeichnung stellt nur eine Möglichkeit der Inszenierung dar, da sie während nur einer Aufführung aufgenommen wurde und könnte an einem anderen Tag möglicherweise unterschiedlich wirken.

ANNA MENDELSSOHN
Here And Now - Künstler_innengespräch

1440 Mal gesehen
Teilen

Datum der Aufzeichnung: 18.10.2013

Ort: TQW / Halle G

Info

 

»An invigorating look at our new potentials, Here and Now draws a comprehensive and strong picture of the processes and directions of change we are currently involved in. Pinpointing the strategies and tools that will help us to provoke a radically new thinking, a new living, in a better future, this book offers large answers and big solutions.«

»Exhilarating!«

…so oder so ähnlich könnten die Pressestimmen zu Here and Now klingen. Ausgehend von der Präsentation eines fiktiven Buches widmet sich Anna Mendelssohn in ihrer neuen Arbeit einem der großen Themen unserer Zeit: Was für eine Zukunft wünschen wir uns?

In einer Welt, die geprägt ist von tiefen Transformationen in der politischen und gesellschaftlichen Ordnung, scheint das Bedürfnis nach präzisen Anleitungen, nach Propheten und Visionären, wieder aktuell zu sein. Die zahlreichen Publikationen der letzten Jahre bieten dazu eine Fülle an Entwürfen: von apokalyptischen Szenarien über neue Utopien bis hin zu Kampfaufrufen. Here and Now beschäftigt sich mit der tiefen Sehnsucht nach Orientierung und Antworten. Wer sind die Weisen unserer Zeit und was wollen wir von ihnen hören?

#Solo #Sprache/Theater #gesellschaftlicher Wandel #Zukunft #Ratgeber #book signing #Live-Musik

 

Credits

 

KONZEPT, KÜNSTLERISCHE LEITUNG, PERFORMANCE: Anna Mendelssohn

REGIE: Sarah Moeremans

BÜHNE, LICHT, KOSTÜM: Stefanie Wilhelm

MUSIK: Jorge Sánchez-Chiong

HARFE: Katharina Hofbauer

VIOLINE: Matteo Haitzmann

PRODUKTIONSLEITUNG: Bernhard Seyringer

PRODUKTION: Miss Amen

KOPRODUKTION: Tanzquartier Wien

GEFÖRDERT von der Kulturabteilung der Stadt Wien, bm:ukk

MIT UNTERSTÜTZUNG von PACT Zollverein (Essen), HAU Berlin                 

 

Gefördert durch


Logo Wien Kultur