Performances

Dieses Video wurde noch nicht freigegeben. Bitte registrieren Sie sich oder melden sich an, wenn Sie eine Anfrage zur Freigabe senden möchten.

Diese Videoaufzeichnung stellt nur eine Möglichkeit der Inszenierung dar, da sie während nur einer Aufführung aufgenommen wurde und könnte an einem anderen Tag möglicherweise unterschiedlich wirken.

Hiroaki Umeda
Haptic

988 Mal gesehen
Teilen

Datum der Aufzeichnung: 20.01.2012

Ort: TQW / Halle G

Im Rahmen von: Österreichische Erstaufführung

Info

 

Der japanische Multimedia-Künstler, Choreograf und Tänzer Hiroaki Umeda hat sich international mit seinen bewegungstechnisch präzisen, tänzerisch anspruchsvollen und atmosphärisch dichten Arbeiten einen Namen gemacht. In dem Trio 3.isolation untersucht er das klassische Ballett als Archetyp des europäischen Tanzes. Als Teil eines Langzeitprojektes gibt er sein Bewegungsmaterial an andere TänzerInnen ab, um die Spannung zwischen seinen geerdeten und fließenden Bewegungen und gänzlich anders gearteten Tanztechniken wie dem Ballett oder dem Hip-Hop zu untersuchen.

Im zweiten Teil des Doppelprogramms ist Haptic zu sehen, eine seiner herausragenden Solo-Arbeiten, in denen er eine extreme Spannung zwischen realer Körperlichkeit und medialer Entkörperlichung herstellt und den physischen Aspekt unserer Farbwahrnehmung untersucht. Zu einem dichten elektromusikalischen Score und in einem Bühnenumfeld, das in wechselnde Farben und Lichtstreifen getaucht ist, entfaltet er seine explosive Bewegungssprache.

Credits

 

COMPANY: S20

CHOREOGRAFIE: Hiroaki Umeda

TÄNZER: Hiroaki Umeda

SOUND: S20

LIGHT-DESIGN: S20 - Hervé Villechenoux


PRODUKTION: Théatre de Nime, Festival d'Automne à Paris


PRODUKTIONSLEITUNG Quaternaire / Sarah Ford (Tour-Management: Aïcha Boutella; Administration: Renaud Mesini; Koordination: Alexandra Vigneron)

S20 wird UNTERSTÜTZT von EU Japan Fest

Gefördert durch


Logo Wien Kultur