Performances


Diese Videoaufzeichnung stellt nur eine Möglichkeit der Inszenierung dar, da sie während nur einer Aufführung aufgenommen wurde und könnte an einem anderen Tag möglicherweise unterschiedlich wirken.

Dieter Mersch
Zarathustra tanzt. Gesänge und Abgesänge des Tanzes

1641 Mal gesehen
Teilen

Datum der Aufzeichnung: 13.11.2009

Ort: TQW / Studios

Im Rahmen von: Die Metaphern des Tanzes (Konzept & Kuratierung: Krassimira Kruschkova)

Info

 

Stehen Tanz, Rausch und Spiel seit Nietzsche für eine Dekonstruktion der abendländischen Diskursregime, vor allem für die Durchkreuzung der Figuren der Begründung, bezieht sich die zeitgenössische Tanzperformance umgekehrt auf eine Dekonstruktion der Figuren des klassischen Tanzbegriffs. Es handelt sich um zwei ineinander verflochtene Bewegungen und Gegenbewegungen, die der Vortrag zueinander in Beziehung zu setzen sucht.

 

Dieter Mersch hat seit 2004 den Lehrstuhl für Medienwissenschaft an der Universität Potsdam inne.

Publikationen u. a.: Medientheorien zur Einführung, 2006; Performativität und Praxis (Hg. mit Jens Kertscher), 2003; Die Medien der Künste. Beiträge zur Theorie des Darstellens, 2003; Kunst und Medium, 2003; Ereignis und Aura. Untersuchungen zur einer Ästhetik des Performativen, 2003; Was sich zeigt. Materialität, Präsenz, Ereignis, 2002.


Diese Veranstaltung ist Teil der Vortragsreihe Die Metaphern des Tanzes

 

Gefördert durch


Logo Wien Kultur